Montpellier-Zistrose – Cistus monspeliensis

Die Montpellier-Zistrose ist eine Art aus der Familie der Zistrosengewächse. Sie kann wie die Kanarische Kiefer Waldbrände überstehen.

Beschreibung & Merkmale

Die Montpellier-Zistrose ist ein stark duftender Strauch der bis zu 120cm Höhe erreicht.

Ihre Laubblätter sind kreuzgegenständig angeordneten, 2 bis 6 Zentimeter lang und die Blattränder sind stark nach unten gerollt. Während die Blattoberseite dunkelgrün und kaum behaart ist, ist die Unterseite heller und dicht behaart.

Ein Blütenstand hat zwei bis acht Blüten, wobei die Blütenstiele stark klebrig und drüsig sind.

Die Blüten der Montpellier-Zistrose besitzen einen Durchmesser von 2 bis 3 Zentimetern. Ihre fünf Kelchblätter sind rot geadert. Dabei sind die äußeren etwas größer gegenüber den inneren. Die fünf Kronblätter sind weiß, die Staubblätter sind gelb.

cistus monspeliensis Monpellier-Zistrose Kanaren Kanarische Inseln Mittelmeer Blüte

Verbreitung & Vorkommen

Cistus monspeliensis ist im Mittelmeerraum sowie auf Madeira und den Kanarische Inseln verbreitet. Zudem wurde sie in verschiedene andere Gebiete der Erde eingeführt.

Auf den Kanarischen Inseln wächst sie zumeist in den Kiefernwäldern. Das heisst auch, dass sie auf schwach sauren und nährstoffarmen Böden gedeiht,

Verwendung

Man kann die Blüten von Zistrosen als Teeaufguss benutzen.

Quellen

https://de.wikipedia.org/wiki/Montpellier-Zistrose

https://galasearch.de/plants/11175-cistus-monspeliensis?

Schreibe einen Kommentar