Natalpflaume – Carissa macrocarpa

Die Natalpflaume ist eine Art in der Familie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae). Das „Pflaume“ im umgangssprächlichen Namen bezieht sich lediglich auf die Früchte, denn Carissa macrocarpa ist nicht mit der eigentlichen Pflaume verwandt.

Beschreibung & Merkmale

Die Natalpflaume ist eine immergrüner, dorniger Strauch, der stark verzweigt und einen Milchsaft führt. Nur selten wächst sie als kleiner Baum. Dabei erreicht sie eine Größe von 4-5m, manchmal auch 9m.

Ihre Borke ist grau-bräunlich, rau und furchig. Die Äste und Zweige haben 2 bis 4 cm lange, ebenfalls verzweigte Dornen.

Die Laubblätter von Carissa macrocarpa sind gegenständigen, ganzrandigen, ledrig, dicklich, dunkelgrün und etwa 3 bis 7 cm lang. Ihre Form ist eiförmig bis elliptisch oder rundlich und an der Spitze stachelig.

Es gibt weibliche und zwittrige Exemplare.Der Fachausdruck dafür ist gynodiözisch. Dabei sind die weiblichen Blüten kürzer und schmäler als die zwittrigen. Die Blüten sind grünlich-weiß bis leicht rosa. Die zwittrige oder weibliche Blüte ist etwa 1,1–1,8 cm lang, kurz dickgestielt und fünfzählig (selten sechszählig).

Die glatten, eiförmigen Früchte sind etwa 3–6 Zentimeter groß. Anfangs sind sie grün, Zur Reife dann rötlich. Eine Frucht enthält etwas 16 Samen. Bei den Früchten handelt es sich um Beeren.

Natalpflaume - Carissa macrocarpa Blüte und frucht früchte Kanaren Kanarische Inseln Teneriffa

Verbreitung & Vorkommen

Ihre Herkunft hat die Natalpflaume im südlichen Afrika in den Ländern Südafrika, Simbabwe, Mosambik, Sambia, Kongo und in Kenia. MIttlerweile ist sie wegen ihrer Früchte aber auch im Amerikanischen und Asiatischen Raum zu finden.

Standort

Natürlich kommt sie in Küstenregionen vor, wodurch sie an Wind und Wetter angepasst ist. Auch an salzhaltige Luft und Böden. Carissa macrocarpa verträgt sowohl Vollsonne als auch Halbschatten.

Verwendung

Die Beeren der Natalpflaume können gegessen werden und schmecken ähnlich wie Preiselbeeren. Auch der Samen ist essbar!

Quellen

https://de.wikipedia.org/wiki/Natalpflaume

https://www.lubera.com/de/gartenbuch/natalpflaume-p1789

Schreibe einen Kommentar